Über mich, meine Liebe zum Gardasee und dessen hervorragende Weine

Wie alles begann …

 

Ich habe den Gardasee gemeinsam mit meiner Frau vor rund 25 Jahren “wiederentdeckt”.
Wiederentdeckt deshalb, weil die Liebe erst mal erkaltet war, da das Ostufer sehr “eingedeutscht” war und auf dem Wasser soviel Öl der Motoboote schwamm,  dass das Einölen der Haut unnötig war.
Als uns Jahre später ein Freund an das Westufer nach Toscolano-Maderno einlud, hat uns der Charme und die Schönheit des mittlerweile sauberen Sees sofort wieder begeistert, was sich bis heute nicht mehr geändert hat.

Gargnano ist mittlerweile unser Lieblingsort, den wir wenn möglich mehrmals im Jahr besuchen.

Italien im Herzen und die Liebe zum Wein …

 

Dabei entwickelte sich auch die Liebe zu den Gardaseeweinen, speziell zu denen des Weinguts Rizzi.
Beginnend mit Custoza und Unnico über Moraro, bis hin zu den mittlerweile sehr gefragten Lugana-Weinen.
Dazu für besondere Anlässe auch mal ein Amarone di Valpolicella. Wann immer ich eine Flasche öffne ist sofort die Erinnerung an die wunderschöne Landschaft, das milde Klima und die italienische Lebensart präsent.
Die Erinnerung an viele schöne Augenblicke wird beinahe plastisch.

Es war mir auch immer ein Vergnügen und mittlerweile eine schöne Gewohnheit, bei jedem Aufenthalt einmal im Weingut Rizzi in Salionze vorbeizufahren und Wein oder auch mal Spumante einzukaufen. 
Bei Not am Mann (Wein) reichte dieser Besuch auch allein als Grund aus für ein langes Wochende am Lago.

Man(n) muss auch an seine Freunde denken …

 

Auch viele meiner Freunde trinken seit Jahren Gardaseewein vom Weingut Rizzi und wurden bisher von einem lokalen Weinhandel beliefert, der dies aber 2019 einstellte. Da musste doch jemand was machen, man konnte die armen Menschen doch nicht ohne diese leckeren Weine darben lassen!

Auf der Seite Seiterre.com werden die Rizzi-Weine zwar zum Versand angeboten, aber leider nur innerhalb Italiens, da der Versand den Zollvorschriften unterliegt und nur an registrierte “Steuerlagerinhaber” (ja, das Wort heißt so) erlaubt ist.

So reifte die Idee heran, diese wunderbaren Weine nach Deutschland zu importieren.
Nach Abklärung und Erledigung der nötigen Formalitäten und Einholen der erforderlichen  Genehmigungen,
freue ich mich nun Ihnen diese leckeren Weine anbieten zu können!

 
Dabei bitte ich Sie folgendes zu beachten:

Ich bin kein professioneller Weinhändler mit entsprechend großem Lagerbestand. Ich kann also nicht ganzjährig mit jeder Sorte dienen. Angedacht ist immer eine große Bestellung im Herbst und bei genügend Nachfrage evtl. eine zweite im Frühjahr (per Spedition).
Wenn es die (z.B. Covid-19) Umstände erlauben, kann ich kleinere Mengen auch von meinen Besuchen mitbringen. Deshalb gibt es auf dieser Seite auch keinen klassischen “shop” mit Warenkorb etc., sondern ein Kontaktformular mittels dem Sie mir gerne evtl. Wünsche mitteilen können. Ich werde diese sammeln und Ihnen einen Status mitteilen, wann eine Lieferung möglich wäre. Selbstverständlich können Sie mir kurz vor dem Transport mitteilen, wenn sich der Bestellwunsch in der Zwischenzeit erledigt haben sollte.
 

So und nun viel Spaß beim Anklicken der angebotenen Weine, beim Durchlesen der Beschreibungen, die originalen Beschreibungen finden Sie auf der Herstellerseite Seiterre.com in italienischer und englischer Sprache.

Ihr Peter Seelherr

Unnico,

Barbera,

Moraro,

Amarone della Valpolicella

Brioso blanc/rosé,

Custoza Il Fante,

Il Germano Lugana,

Smeraldo Lugana